Bildwelt

Bildwelt

Unsere Bildwelt: mitten im Geschehen.

Unsere Bildwelt inspiriert eine breite Zielgruppe von jung bis alt: Familien, Privat und Geschäftsreisende, aber auch Partner:innen aus den Bereichen Logistik, Mobilität und Innovation. Wir kommunizieren mit Endkund:innen – ebenso wie im B2B-Umfeld, mit Verbänden und Institutionen. Dabei zeigen wir mit unseren Bildern immer authentische Momente, die überraschen und berühren.

Unsere Bildwelt basiert auf unseren Markenwerten. Menschlich, verlässlich, ökologisch, innovativ.

Das Wichtigste in Kürze_Textmodul

Das Wichtigste in Kürze

  1. Wähle authentische Motive aus dem echten Leben. 
  2. Fokussiere dich beim Bildaufbau auf die wesentliche Aussage. 
  3. Ungewöhnliche Perspektiven sowie Unschärfen und der Einsatz von Kontrasten verleihen Bildern zusätzliche Spannung. 
  4. Berücksichtige die unterschiedlichen Anforderungen an Image-Motive und Bilder für die PR-Arbeit oder Social Media.
  5. Alle Vorgaben für unseren Bildstil gelten natürlich auch für Bewegtbild.

Bildstil

Unser Bildstil beschreibt die formalen Eigenschaften, die unseren Bildern den typischen DB Look geben. Prinzipien, die insbesondere bei Image-Motiven angewandt werden sollen, helfen bei der Erstellung und Auswahl der Bildmotive und beschreiben die gewünschte Bildsprache. Momentaufnahmen oder mitgeliefertes Bildmaterial, das wir im PR- und Social Media-Bereich einsetzen, kann von unserem Bildstil auch abweichen.

Unser Bildstil basiert auf unseren Markenwerten. Ganz gleich, was wir zeigen: es ist immer natürlich und authentisch. Menschen zeigen wir in realen Situationen oder im Mittelpunkt emotionaler Erlebnisse – sympathisch, zugänglich und inklusiv. Auch unsere Produkte und Services bilden wir ungestellt und in authentischer Umgebung ab. Wir nutzen ungewöhnliche Perspektiven und Bildschärfen für einen innovativen Look. Mit natürlichen Motiven bringen wir unsere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt zum Ausdruck.

Ein einheitlicher Bildstil ist für uns deshalb so wichtig, da er einen hohen Wiedererkennungswert garantiert, und zwar über alle Touchpoints hinweg. Unser Bildstil beschreibt dabei einige formale Eigenschaften.

Licht und Kontrast


Bild_1

Bild_2

Bild_3

Bild_4

Textmodul_Licht und Kontrast_2

Damit unsere Bilder möglichst authentisch wirken, arbeiten wir mit natürlichen Lichtquellen. Nachvollziehbare Lichteinfälle wie zum Beispiel Sonnenstrahlen vermitteln Wärme und Zugänglichkeit.

Erhöhte Helligkeitskontraste und ein gezielter Einsatz von Licht und Schatten erzeugen Spannung und Dynamik.

Farbe und Sättigung


Bild_1

Bild_2

Bild_3

Bild_4

Textmodul_Farbe und Sättigung_2

Wir setzen Bilder leicht entsättigt ein, achten jedoch darauf, dass sie nie farblos wirken. Erhöhte, aber nicht übertriebene, Farbakzente können als gestalterisches Mittel eingesetzt werden, um Stimmungen zu unterstützen.

Der Farbraum der Bilder ist warm und vermittelt Nähe und Menschlichkeit. Rot- und Orangetöne, aber auch warme Beige- und Grautöne erzeugen einen harmonischen Eindruck. Der gezielte Einsatz von Grün, sowie die Wahl nachhaltiger Materialien, unterstreicht das Thema Nachhaltigkeit.

Perspektiven und Bildaufbau


Bild_1

Bild_2

Bild_3

Bild_4

Textmodul_Bildaufbau und Perspektive_2

Mit einem asymmetrischen Bildaufbau und außergewöhnlichen Perspektiven erzeugen wir Spannung, Neugier und Dynamik. Unsere Bilder wirken dadurch auch besonders innovativ.

Das Auge des Betrachters kann durch eine bewusste Linienführung gezielt auf einen Schwerpunkt im Bild gelenkt werden.

Überraschende Blickwinkel unterstreichen die Lebendigkeit der Bildmotive.



Komposition und Fokus


Bild_1

Bild_2

Bild_3

Bild_4

Textmodul_Komposition und Fokus_2

Wir lenken den Blick auf einen klaren Fokusbereich, in dem die wichtigste Botschaft steckt. Ein Wechsel aus Schärfe und Unschärfe innerhalb der Bildkomposition (Vordergrund, Mittelgrund und Hintergrund) hilft dabei.

Der Betrachter hat das Gefühl, eine beobachtende Rolle einzunehmen und nah am Geschehen zu sein, was die Situation noch authentischer scheinen lässt. Die Einstellung einer offenen Blende an der Kamera und bewusst platzierte Gegenstände im Vorder- oder Hintergrund erzeugen den gewünschten Effekt.



Textmodul_Unsere Bildkategorien

Unsere Bildkategorien

Wir unterteilen unsere Bildwelt in 3 Bereiche: Image, PR und Social Media. Dabei bilden wir sowohl Menschen, unsere Produkte und Services als auch Reiseziele ab.

Image Motive

PR-Motive

Social Media Motive

Imagemotive

Unsere Imagemotive werden hauptsächlich genutzt, um unser Markenimage zu vermitteln. Sie folgen genauen Vorgaben, was die Bildeigenschaften und Tonalität angeht – Bildaufbau, Perspektive, Farben, Belichtung usw. sind in unserem Bildstil genau festgelegt. Dabei steht das Kundenerlebnis stets im Fokus – emotional, lebendig, ungezwungen. Wir gliedern die imageprägende Bildwelt in fünf Themenfelder: Menschen, Produkte und Services, Landschaft, Orte und Stimmungsbilder.


Bild_01

Bild_02

Bild_03

Menschen

Unsere Abbildungen von Menschen sollen echt, sympathisch und positiv wirken. Auf gekünstelte Posen und übertriebene Darstellungen der Models wollen wir verzichten. Stattdessen zeigen wir die natürliche Diversität unserer Gesellschaft. Menschen können alleine oder in Gruppen abgebildet werden.



Bild_04

Bild_05

Bild_06

Produkte und Services

Die Abbildungen zeigen unsere Produkte im Einsatz. Im Bahnhof, auf der Straße oder auf den Gleisen quer durch das Land. Das können Innen- und Außenaufnahmen eines Zuges oder anderen DB-Produkten sein. Sie stehen entweder im Fokus der Abbildung oder dienen als Kulisse eines Set-ups.



Bild_07

Bild_08

Bild_09

Landschaften und Orte

Stimmungsvolle Bilder von Landschaften und Orten, versuchen ein Reisegefühl einzufangen und wecken bei dem Betrachter die Reiselust. Nachhaltigkeit ist für uns als zentrales Thema in der Bildwelt allgegenwärtig. Grüne Landschaftsaufnahmen visualisieren dieses Thema besonders plakativ.



Bild_10

Bild_11

Bild_12

Stimmungsmotive

Stimmungsmotive zeigen DB-spezifische Themen in einer abstrakten Darstellungsform. Produkte und Services, aber auch Objekte werden sehr nah abgebildet, sodass der Fokus des Bildes auf Details liegt. Sie haben einen symbolhaften Stellenwert und eignen sich beispielsweise als Hintergrundmotive.

PR-Motive

Bei Motiven der Öffentlichkeitsarbeit geht es darum Menschen, Situationen oder Projekte ganz sachlich und wahrheitsgetreu darzustellen. Die Motive können vom DB Bildstil abweichen, da in der Öffentlichkeitsarbeit häufig informativere Bilder eingesetzt werden. Häufig ist es hier auch schwieriger, auf den Inhalt, die Umgebung und die jeweilige Situation Einfluss zu nehmen. Die Bildwelt der Öffentlichkeitsarbeit unterteilen wir in die Themenfelder: Konzern, Produkt und Services, Management, sowie Editorial.


Bild_01

Bild_02

Bild_03

Konzernbilder

Konzernbilder repräsentieren, differenzieren und stärken die Identität der DB. Sie zeigen den Anspruch unseres Unternehmens und werden für PR, intern, bei Events oder im Mitbewerberkontext eingesetzt. Sie können das Markenzeichen oder andere starke identitätsprägende Elemente abbilden.


Bild_04

Bild_05

Bild_06

Produkte und Services

Bei unseren Produkt- und Serviceabbildungen stehen Design, Innovation, Technik und Funktionalität im Mittelpunkt. Auf ein natürliches Licht und eine optimale Ausleuchtung ist zu achten, damit die Produkte und ggf. das DB-Logo gut erkennbar sind.


Bild_07

Bild_08

Bild_09

Management

Die Persönlichkeiten stehen hier im Vordergrund. Es ist wichtig die Personen sympathisch, authentisch und zugleich seriös darzustellen. Die Kamera ist dabei nah am Menschen – entweder dokumentarisch oder beobachtend in der Situation


Bild_10

Bild_11

Bild_12

Editorial (dokumentarischer und redaktioneller Kontext)

Dokumentarische und redaktionelle Bilder stellen DB-Projekte (z.B. Großbaustellen, Infrastruktur etc.) oder DB-fremde Themen in den Mittelpunkt. Sie dienen dem Storytelling in Reportagen, Berichten oder Interviews. Diese Bilder reichen von dokumentarisch und erzählerisch hin zu sehr eindrucksvoll und begeisternd.

Social Media-Motive

Bilder und Videos stehen im Mittelpunkt sozialer Medien und repräsentieren unsere Marke auf den unterschiedlichsten Kanälen. Unser Ziel ist es dabei, User:innen auf eine angenehme Weise zu unterhalten – freudvoll und sympathisch. Mit unseren Bildern stärken wir die emotionale Bindung an unsere Marke und bieten Einblicke in unser Unternehmen, unsere Produkte und Services, Veranstaltungen und unsere Nachhaltigkeitsinitiativen. Wir setzen sowohl Imagemotive (z.B. aktuelle Kampagnen-Motive) als auch Motive der PR-Arbeit ein, aber vor allem authentische Bilder, die mit der Smartphone-Kamera fotografiert zu sein scheinen. Das bedeutet, das Social Media-Motive nicht immer dem definierten DB Bildstil gerecht werden müssen, sondern möglichst kreativ und inspirierend sein sollten.

Folgende Leitsätze geben dir zusätzliche Orientierung im Umgang mit Social Media Motiven:


Setze einen gezielten Fokus

Unser Bilder müssen in sozialen Medien schnell erfassbar sein. Ein klarer Fokus im Motiv hilft dabei, denn er lenkt den Blick des Betrachters auf die wesentliche Bildaussage.

Bild_01

Klarer Fokus auf Zug

Bild_02

Klarer Fokus auf Fahrgast

Bild_03

Fehlender Fokus und zu viele Details


Nutze ehrliche und authentische Bildmotive

Wenn es schnell gehen muss und unser Bildstil nicht angewandt werden kann, ist zumindest eine sehr authentische und ehrliche Darstellung wichtig.

Bild_04

Sympathische, natürliche Stimmung

Bild_05

Authentische Stimmung

Bild_06

Gestellte, unauthentische Stimmung


Wähle inspirierende Bilder

Unsere Bilder sollen inspirieren und zum Austausch anregen. Das schaffen wir durch ungewöhnliche Bildmotive und Bildstile. Da uns das Thema Diversität besonders am Herzen liegt, solltest du es auch bei der Auswahl von Social Media-Motiven berücksichtigen.

Bild_07

Bild_08

Bild_09


Passe dich deiner Zielgruppe an

Unsere Bilder sollen auf den jeweiligen Kanal und die jeweilige Zielgruppe abgestimmt sein.

Bild_10

Auf Businesskanälen wie z.B. LinkedIn, Xing, ggf. Twitter etc. ist die Tonalität der Bilder seriös, aber trotzdem menschlich und nahbar. Wir zeigen Mitarbeiter:innen, Prozesse und Themen aus unserer Arbeitswelt.

Bild_11

Auf Unterhaltungskanälen wie z.B. Instagram, TikTok, YouTube, Facebook, Snapchat etc. ist die Tonalität etwas lockerer, aber dennoch authentisch und markentypisch.

Dos & Don’ts

Die folgenden Beispiele helfen dir dabei, die richtige Bildauswahl zu treffen:

Natürliches Licht und Farben ohne Nutzung von Filtern

Unnatürlicher Farbfilter








Warmer, freundlicher Farbraum

Kühler, abweisender Farbraum








Warme und leicht entsättigte Farben

Zu kräftige und leuchtende Farben








Authentische und ungestellte Situation

Unnatürliche und überinszenierte Situation








Authentische und reale Abbildung von Situationen

Unechte und künstlich wirkende Darstellung von Situationen








Authentische und reale Abbildung von Situationen

Überinszenierte Abbildung, die sich zu weit von der DB Bildstilistik entfernt








Gezielt eingesetzter Fokus

Fehlender Fokus








Kombination aus Fotografie und Icon

Kombination aus Fotografie und Illustration








Darstellung natürlicher Materialien und Produkte

Wenn möglich keine Darstellung umweltschädlicher Materialien oder Produkte, wie z.B. Plastikbecher









Bild_19

Darstellung unangemessenen Verhaltens im Bahnkontext, z.B. Füße auf den Sitzen

Bild_20

Darstellung unangemessenen Verhaltens im Bahnkontext, z.B. Laufen vor der weißen Linie

Bild_21

Darstellung des Konsums von Rauschmitteln

Fragen-neu

Du hast Fragen? 

Wir haben bewusst darauf verzichtet, bei unserem Corporate Design jeden Spezialfall zu definieren. Stattdessen setzen wir darauf, dass du Freiräume verantwortungsvoll nutzt, um die Marke Deutsche Bahn zu stärken. Solltest du dir unsicher sein oder Fragen haben, sind wir gerne für dich da!