DB Marketingportal Version 3.17.0
Marketingportal
Login
Anmelden für externe Besucher/
mit Marketingportal-Daten
Passwort vergessen? Jetzt registrieren!

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich für das DB Marketingportal registriert haben. In Kürze erhalten Sie Ihre Zugangsdaten erneut per E-Mail.

Registrierung

Zur Nutzung des DB Marketingportals ist eine Registrierung notwendig. Füllen Sie hierzu bitte das Formular vollständig aus. Klicken Sie anschließend auf „Registrieren“.
Nach einer kurzen Prüfung werden Ihnen Ihre Zugangsdaten per E-Mail zugestellt.

Hinweis

Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie per E-Mail Ihre Zugangsdaten mit einem Initialpasswort, mit dem Sie sich erstmalig anmelden können. Dieses vorläufige Passwort bleibt sechs Tage gültig und wird danach automatisch gesperrt.

Um Ihre persönlichen Daten zu schützen müssen Sie gleich nach dem ersten Login ein neues Passwort anlegen.

Start Influencer Kommunikation
 

Beim Influencer (engl. to influence: beeinflussen) Marketing werden gezielt (digitale) Meinungsmacher mit einer reichweitenstarken Community für Marketing- und Kommunikationszwecke der DB eingesetzt.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zum Thema Medienkooperationen:

 
 
Influencer Kommunikation:
 
Definition
 

Digitale/Soziale Influencer bilden zentrale Knotenpunkte in einem digitalen und sozialen Netzwerk aus zahlreichen Beziehungen. Sie üben Einfluss auf Menschen in ihrem Netzwerk aus und können für Marken begeistern sowie deren Themen, Produkte und Services zum Erfolg verhelfen. Beim Influencer Marketing ist eine Kennzeichnung des gekauften Inhalts zwingend notwendig.

Unternehmen wie die Deutsche Bahn kooperieren mit Influencern, damit diese ihre Unternehmensbotschaften in ihre Zielgruppe authentisch kommunizieren und sie an ihren Touchpoints erreichen.

  

 

Bei der Deutschen Bahn
gibt es zwei Formen der Zusammenarbeit:

Influencer Relations (V.DDO):

  • Bezeichnet eine Zusammenarbeit mit Influencern ohne Bezahlung

  • Es wird über ein Unternehmen oder Produkt berichtet (z.B. Test des Produkts) ohne dass das Unternehmen Einfluss auf die Art oder den Inhalt der Berichterstattung nehmen kann


Influencer Marketing (GNM 3):

  • Bezeichnet die bezahlte Kooperation mit Influencern

  • Beiträge zu Produkten oder Themen werden von Influencern in Absprache mit dem Unternehmen auf den unterschiedlichen Social-Kanälen veröffentlicht. Wichtig ist dabei, dass dies in Tonalität des Blogs/YouTube-Kanals etc. erfolgt und nicht zu werblich gestaltet wird, um die Fans/Follower nicht zu verärgern bzw. zu verlieren. Die Beiträge sind eindeutig als Werbung zu kennzeichnen, um sie klar von der freien Redaktion zu unterscheiden

 
 

Was ist Influencer Kommunikation und was kann damit erreichet werden? Welchen Unterschied gibt es zwischen Influencer Marketing und Influencer Relations? Alle Erklärungen finden Sie im folgenden Video. 

 
 
 
 

Influencer Marketing

 

Influencer Marketing – The New King of Content?
Was macht ein gutes Influencer Projekt aus?

Voraussetzungen, Beispiele und Erfolgsmessung.
Eine Zusammenfassung finden Sie im folgenden Video. 

 
 
 
Merkmale
 

Der erste Schritt auf der Suche nach Influencern ist die Eingrenzung der für die Marke relevanten Themen und Begrifflichkeiten. Sind die Themenfelder sauber herausgearbeitet, beginnt die Suche nach den geeigneten Influencern. Gute Kriterien sind die Reichweite, Follower-Zahlen oder Abonnenten. Auch sollte darauf geachtet werden mit welchen Brands die Influencer bereits zusammen gearbeitet haben, und ob diese zur DB passen. Ist dieser Schritt gegangen, sind folgende Merkmale des Influencer Marketings zu beachten:

 
Merkmale Influencer Kommunikation
 

Aufmerksamkeitsstark

  • Hohe Reichweite in der Zielgruppe

  • Im besten Fall: Hohe Viralität des Contents

  • Interaktive Zielgruppenansprache durch Formate
    wie Videos oder Live-Chats

  • Plattformübergreifend (Multi-Channel – d.h. der Influencer bedient mehrere Social Media Kanäle)
      

Imagesteigernd

  • Effiziente und emotionale Markeninszenierung

  • Glaubwürdigkeit

  • Authentizität
      

Symphatisch

  • In jedem Fall sollte der Influencer mit der Marke sympathisieren, um gegenüber seiner Zielgruppe glaubwürdig auftreten zu können

Abverkauf flankierend

  • Unterstützung zielgruppenaffiner Angebote

  • Glaubhafte Platzierung der Produkte in die Formate
    z.B. als Enabler eines (Video-)Formats

  • Wichtig: keine direkte Kaufaufforderung, die Produkteigenschaften werden in Szene gesetzt
      

Geringe Halbwertszeit

  • Zwischen Influencern und Marke können langjährige Beziehungen entstehen – es ist jedoch wichtig, immer wieder zu überprüfen, ob Influencer und Marke noch zusammen passen

 
 
Do’s and Don’ts
 
Do´s
  • Es muss eine klare Kennzeichnung der Kooperation geben

  • In schriftlichen und filmischen Beiträgen der Influencer muss immer der Absender richtig genannt werden. Das bedeutet z.B.: Deutsche Bahn statt nur Bahn oder S-Bahn Berlin statt nur S-Bahn

  • Die Deutsche Bahn muss klar als Enabler genannt werden

  • Das zu bewerbende Produkt oder Projekt muss von den Influencern stets
    richtig benannt und geschrieben werden

  • Links oder Hashtags müssen stets korrekt integriert werden

 
Don´ts
  • Es dürfen keine negativen Äußerungen über die Deutsche Bahn und Produkte/Projekte der Deutschen Bahn geäußert werden

  • Es dürfen keine Konkurrenzunternehmen wie z.B. Metronom, Airlines, Fernbusse etc. genannt werden

  • Es darf kein Alkohol in einem Beitrag konsumiert, gezeigt und/oder genannt werden

  • Es dürfen keine sexistischen, politischen, gesellschaftskritischen Aussagen von den Influencern geäußert werden

  • Jegliches Eigentum der Deutschen Bahn darf nicht beschädigt werden

  • Bahnanlagen wie z.B. Gleise etc. dürfen nicht betreten werden

  • Weitere „Don’ts“ müssen in Abhängigkeit der Influencer Kampagne stets in Absprache mit der Deutschen Bahn abgeklärt werden

 
 
Best Case
 

Im Rahmen der Kampagne der S-Bahn Berlin für das Abo der VBB-Umweltkarte wurde eine Influencer Kampagne mit dem YouTuber Manniac sowie mit Radio Energy umgesetzt. 

 
 
 

My BahnCard 50 ist ein Produkt des Fernverkehrs für die Zielgruppe bis
26 Jahre. In der Marketingkommunikation wurde eine Influencer Kampagne
mit drei bekannten YouTubern umgesetzt. 

 
 
 
Anprechpartner
Name

Fragen zum Inhalt dieser Seite?

E-Mail

kooperationen@deutschebahn.com

veröffentlicht:
27.12.2016
 
aktualisiert: 24.03.2017
 
© 2017 Deutsche Bahn AG
Sitemap Startseite Kontakt Impressum Datenschutz
 
icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon