DB Marketingportal Version 3.17.0
Marketingportal
Login
Anmelden für externe Besucher/
mit Marketingportal-Daten
Passwort vergessen? Jetzt registrieren!

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich für das DB Marketingportal registriert haben. In Kürze erhalten Sie Ihre Zugangsdaten erneut per E-Mail.

Registrierung

Zur Nutzung des DB Marketingportals ist eine Registrierung notwendig. Füllen Sie hierzu bitte das Formular vollständig aus. Klicken Sie anschließend auf „Registrieren“.
Nach einer kurzen Prüfung werden Ihnen Ihre Zugangsdaten per E-Mail zugestellt.

Hinweis

Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie per E-Mail Ihre Zugangsdaten mit einem Initialpasswort, mit dem Sie sich erstmalig anmelden können. Dieses vorläufige Passwort bleibt sechs Tage gültig und wird danach automatisch gesperrt.

Um Ihre persönlichen Daten zu schützen müssen Sie gleich nach dem ersten Login ein neues Passwort anlegen.

FAQ – die wichtigsten Fragen
 
 

Warum sind Marken
überhaupt wichtig?

Erfolgreiche Unternehmen verfügen i. d. R. über starke Marken. Marken schaffen beim Kunden Vertrauen, geben ihm Orientierung oder erzeugen ein Gefühl der Identifikation. Für Unternehmen sind Marken entscheidend zur Differenzierung im Wettbewerb, als Symbol gleichbleibender Qualität und als Mittel zur Unternehmenswertsteigerung. Marken zählen zu den wichtigsten immateriellen Vermögenswerten eines Unternehmens – die wertvollsten Marken der Welt zeichnen sich durch ökonomische Markenwerte von mehreren Mrd. USD aus.

 

Warum sind Marken für
die DB wichtig?

Die Bedeutung von Marken ist umso höher, je stärker ein Unternehmen im Wettbewerb steht. Für die DB hat der Wettbewerb in allen Geschäftsfeldern in den vergangenen Jahren sukzessive zugenommen. Auch in Zukunft ist ein steigender Wettbewerb zu erwarten. Eine starke Marke übersetzt die Unternehmensstrategie in die Köpfe der Zielgruppen. Zentrale Leistungsversprechen der DB werden in einem prägnanten Symbol verdichtet.

 

Weshalb wird die Markenführung
bei der DB zentral gesteuert?

Für die Deutsche Bahn hat das erfolgreiche Management ihrer Marken eine große Bedeutung: zum einen, weil das Leistungsportfolio ein hohes Maß an Diversifikation und Internationalität aufweist, zum anderen, weil der Konzern wie kaum ein anderer mit seinen Marken im Fokus der Öffentlichkeit steht. Vor dem Hintergrund dieser Bedeutung und Komplexität betreibt die DB ein professionelles Markenmanagement. Die Expertise und Kompetenz zu Markenthemen (Markenentwicklung, Markenschutz, Corporate Design etc.) ist seit 2006 im Konzernmarketing zentral gebündelt.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Logo und einer Marke?

Ein Logo ist ein grafisches Zeichen, das ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung repräsentiert. Es kann als reine Bildmarke oder auch als Wort-Bild-Marke gestaltet sein.

 

Eine Marke ist mehr als nur ein Logo. Der Begriff „Marke“ im Sinne des Marketings geht über das klassische, juristische Verständnis der Marke als rechtlich geschütztem Herkunftszeichen hinaus. Es beinhaltet verschiedene Elemente, wie z.B. Typographie, Form, Farbe, Sound, Persönlichkeit und auch eine Markengeschichte. Im Gegensatz zu einem einfachen Logo hat eine Marke ein eigenständiges, von anderen Marken klar abgrenzbares, Corporate Design und somit eine Markenidentität.

 

Warum haben einige Marken
des DB-Konzerns einen eigenständigen Markenauftritt?

Für jede Regel gibt es eine Ausnahme. Auch für unsere Markenarchitektur existieren Ausnahmeregelungen, die zwischen dem zentralen Marketing und Geschäftsfeld abgestimmt sind. Gründe hierfür können z.B. strategische Überlegungen sein, wie die Positionierung von berlinlinienbus.de im Fernbusmarkt. Im Rahmen von Markenmigrationen, insb. im Bereich Transport & Logistik, finden sich oftmals Übergangsbrandings, die erst nach einem bestimmten Zeitraum in die Markenarchitektur der DB integriert werden.

 

Warum gibt es im Schienenpersonennahverkehr
so viele Ausnahmen vom
„roten“ Markenauftritt?

Im Bestellergeschäft des Schienenpersonennahverkehrs haben sich die Anforderungen gewandelt. Immer mehr Aufgabenträger haben mit Blick auf das Design eigene, sehr konkrete Anforderungen, die mitunter von unserem bekannten Markenauftritt (DB Rot) abweichen. Allerdings geht diese regionale Differenzierung zu Lasten der Einheitlichkeit im Regionalverkehr – und damit letztlich zu Lasten der Orientierung der Kunden.

 

Was ist bei der Entwicklung von Namen oder Logos zu beachten?

Das zentrale Marketing ist verantwortlich für die Entwicklung von Marken, Produktnamen, Slogans, Claims und Logos. Jede neue Idee muss auf die Passung zur Markenstrategie und -architektur, aber auch auf ihre rechtliche Unbedenklichkeit, geprüft werden. Damit wird die Gefahr minimiert, dass unsere Produkte und Dienstleistungen mit denen von Wettbewerbern verwechselt werden.

 
 
Anprechpartner
Name

Fragen zum Inhalt dieser Seite?

E-Mail

marke@deutschebahn.com

veröffentlicht:
21.02.2014
 
aktualisiert: 18.01.2016
 
© 2017 Deutsche Bahn AG
Sitemap Startseite Kontakt Impressum Datenschutz
 
icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon