DB Marketingportal Version 3.17.0
Marketingportal
Login
Anmelden für externe Besucher/
mit Marketingportal-Daten
Passwort vergessen? Jetzt registrieren!

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich für das DB Marketingportal registriert haben. In Kürze erhalten Sie Ihre Zugangsdaten erneut per E-Mail.

Registrierung

Zur Nutzung des DB Marketingportals ist eine Registrierung notwendig. Füllen Sie hierzu bitte das Formular vollständig aus. Klicken Sie anschließend auf „Registrieren“.
Nach einer kurzen Prüfung werden Ihnen Ihre Zugangsdaten per E-Mail zugestellt.

Hinweis

Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie per E-Mail Ihre Zugangsdaten mit einem Initialpasswort, mit dem Sie sich erstmalig anmelden können. Dieses vorläufige Passwort bleibt sechs Tage gültig und wird danach automatisch gesperrt.

Um Ihre persönlichen Daten zu schützen müssen Sie gleich nach dem ersten Login ein neues Passwort anlegen.

Corporate Identity – Corporate Design: zwei Begriffe mit Leben füllen
 

Jeden Tag sehen, hören, erleben wir unzählige Eindrücke, Informationen und Botschaften. Viele davon nehmen wir nicht auf oder vergessen sie gleich wieder. Andere, die uns zur Orientierung dienen, speichern wir ab. Wahrnehmbar und „dauerhaft gespeichert“ zu werden, ist für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Es darf also nicht dem Zufall überlassen sein, wie man intern und in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Aus diesem Grund hat der DB-Vorstand die Konzernrichtlinie Marketing geschaffen, die für alle Konzernbereiche verbindliche Regelungen festlegt: „Die dort aufgeführten Regelungen und Vorgaben sind bei der Umsetzung von internen und externen Marketingmaßnahmen verbindlich einzuhalten“.

  • Wer sind wir?

  • Wer wollen wir sein?

  • Wie werden wir gesehen?

  • Wie wollen wir gesehen werden?

  • Wie würden uns die anderen gerne sehen?

 
Man kann nicht nicht kommunizieren
 
Print wirkt Kampagne

Die Wirkung, die ein Unternehmen erzielen will, lässt sich bis zu einem gewissen Grad bewusst steuern: über das definierte Selbstverständnis, die Corporate Identity, dessen Kommunikation und sein Erscheinungsbild, das Corporate Design.

Auf den Menschen übertragen würde Corporate Identity das Wesen, den Charakter einer Person beschreiben. Auch bei uns im Unternehmen umfasst die Corporate Identity alle Charakteristika, die die DB unverwechselbar machen. Dazu gehören alle Taten, Zeichen und Aussagen, an denen wir gemessen werden und die eine Wiedererkennbarkeit und Identifikation, z. B. unserer Mitarbeiter und Kunden, mit dem Unternehmen, erst möglich machen. Corporate Design ist dabei ein Mittel zum Zweck. Es übersetzt die Unternehmensidentität in ein visuelles Erscheinungsbild. Corporate Design bietet keine Antworten auf konzernstrategische Fragen, es gibt aber den Antworten ein bestimmtes Aussehen.
 
 

Eine Gestaltung, die durch persönliche und geschmäcklerische Vorlieben bestimmt wird, wirkt auf den Einzelnen, der sie gemacht hat, aber nicht auf die Vielzahl derjenigen, die sie erreichen soll. Unser Corporate Design hat die Aufgabe, jede Äußerung unseres Unternehmens als Teil eines großen Ganzen sichtbar zu machen. Die systematische Gestaltung aller Einzelobjekte, von der Werbeanzeige bis zum Sitzbezug, von der Gebäudebeschilderung bis zum Kundenanschreiben.

Alles folgt einem gemeinsamen Prinzip
 
CD schafft den Rahmen für Kreativität
 

Ein konsistentes Erscheinungsbild braucht konstante und immer wiederkehrende Elemente. Die Grundlage des einheitlichen Auftritts bilden bei der DB das Logo, die Farbigkeit, die Hausschrift DB Type und einige Basisgestaltungsprinzipien.

Unser Corporate Design schafft Freiräume, damit auf Veränderungen in der Unternehmensidentität, der -struktur und auf neue Marktanforderungen reagiert werden kann, ohne dabei das charakteristische Auftreten zu verwässern. Das Corporate Design der DB bereitet den Boden für den kreativen Gestaltungsprozess, gewährleistet die Wiedererkennbarkeit unseres Unternehmens und unterstützt durch das vertraute Auftreten eine positive Wahrnehmung durch die jeweilige Zielgruppe.
Konzernbroschuere
 
Corporate Identity – Sein und Auftreten
 
 
 

Die stetige Überprüfung des stimmigen komplexen Zusammenspiels von „Sein und Auftreten“, also von Identität, Kommunikation und Erscheinungsbild, gehört zur Steuerung des CI-Prozesses im Top-Management:

 

Sind die Kommunikation des Unternehmens, sein visueller Auftritt, das Verhalten von Führungskräften und Mitarbeitern und die Unternehmensleistungen stimmig zueinander?

Entsprechen unsere Unternehmensleistungen (Produkte, Angebote, Dienstleistungen) den Kunden- und Mitarbeiteransprüchen?

Passt das Verhalten von Führungskräften und Mitarbeitern zu Leitbildern, Zielen und Leistungen des Unternehmens?

 
Deutsche Bahn Fahrzeuge
 
Was kann eine gelungene Steuerung von CI/CD bewirken?
 
Bahn.de

Wir hinterlassen Eindruck.
Ähnlich wie in zwischenmenschlichen Begegnungen entscheidet der erste Kontakt darüber, wie ein Unternehmen beurteilt wird. Dieser Kontakt erfolgt vielfach über Briefe, Publikationen, Werbung oder übers Internet also primär visuellen Informationen. Hier erfüllt unser Corporate Design eine wichtige Funktion, denn das Erscheinungsbild unseres Unternehmens hat einen wichtigen Einfluss auf sein „Ansehen“ bei den relevanten Zielgruppen.

 

Wir beziehen einen Standpunkt.
Sich mit der eigenen Unternehmensidentität auseinanderzusetzen und die am Unternehmen Beteiligten zu einem gemeinsamen verpflichtenden Bekenntnis zum Unternehmen zu bewegen, ist ein komplexer Prozess und eine der vordringlichsten Aufgaben des obersten Managements. Dieses Bekenntnis muss immer wieder erneuert werden. Corporate Identity und Corporate Design sind deswegen offen für Anpassungen an geprüfte Erfordernisse wie sich ändernde Vorzeichen der internen und externen Kommunikation oder neue Rahmenbedingungen am Markt.

Bahn, Außenwerbung
 
Bildmarke DB
Wir vergrößern Bekanntheit und Wiedererkennung.

Ohne Wiedererkennung, ohne die Möglichkeit einer Einordnung, findet der Mensch keine Orientierung. Und ohne diese keine Sicherheit, kein Vertrauen.
Innerhalb der Markenführung bildet unser Corporate Design die Basis für die Wiedererkennbarkeit.

 
Wir schaffen Glaubwürdigkeit.

Ein authentischer Auftritt erhöht die Informationsqualität und schafft damit Glaubwürdigkeit bei Kunden, Mitarbeitern, in der deutschen Öffentlichkeit und auf dem internationalen Markt.
 

Last but not least: Wir sparen Kosten.
Ein schlüssiges Corporate Design erleichtert die Abstimmungsprozesse zwischen Unternehmen, Agenturen und anderen Zulieferern. Und das spart viel Zeit, Kapazitäten, Energie – und damit letztlich viel Geld.

 
Übersicht Bahnmedien
 
 
 
veröffentlicht:
06.04.2011
 
 
Typisch Deutsche Bahn: das Erscheinungsbild der DB auf einen Blick
 
 

Welche sind die wichtigsten Gestaltungselemente, durch die sich das Corporate Design der Deutschen Bahn auszeichnet? 
Das Kurzportrait zeigt einen Auszug der wichtigsten visuellen Faktoren des DB-Erscheinungsbildes. Es richtet sich an Einsteiger und Themenfremde, die ein Gespür für das Corporate Design der Deutschen Bahn bekommen möchten.

Die CD-Checklisten Elektronische Medien und Print Medien helfen bei der Überprüfung auf CD-Konformität in der Praxis.
 
 
 
Die wichtigsten Merkmale des DB-Erscheinungsbildes:
 
Marke DB
 

Die Marke DB ist das prägnanteste und wichtigste Identitätssymbol des Unternehmens. Als fester Bestandteil jeder Marke des Konzerns tritt sie weltweit in der gesamten Kommunikation in Erscheinung.

 
 
CD auf einen Blick Markengliederung
 
 
Unternehmensfarben
 
DB Hausfarben Mann klebt DB Marke auf roten Waggon

Die Unternehmensfarben sind das universellste Element im Erscheinungsbild
der DB. Die Identitätsfarbe der DB ist DB Rot. Sie kennzeichnet auch das Geschäftsfeld Personenverkehr und Schienengüterverkehr. DB Blau steht für das Geschäftsfeld Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie Kontraktlogistik. DB Grau repräsentiert den Konzern und das Geschäftsfeld Infrastruktur und Dienstleistungen. Zusätzlich können in der Gestaltung drei weitere Grautöne sowie Schwarz, Weiß und Silber eingesetzt werden. Eine ergänzende Reihe bunter Sekundärfarben wird nur dann eingesetzt, wenn über die Primärfarben hinaus die Notwendigkeit einer farblichen Differenzierung besteht.

 
DB Farbzuordnung nach Ressorts
 
 
Farbsystematik
 

Für die Geschäftsfelder sind Farbkennungen definiert.
Am deutlichsten spiegelt sich diese Kennung in der Gestaltung von Schienenfahrzeugen wider: Weiß (bzw. Lichtgrau) mit rotem Streifen für den Fernverkehr, Rot mit weißem (lichtgrauem) Streifen für den Nahverkehr.

 
 
CD-auf-einen-Blick_Farbsystematik_Zuege
 
Titelsystematik

Aus dieser Systematik leitet sich die Farbkennung unserer Kommunikationsmedien für den Personenverkehr und Schienengüterverkehr ab (links), hier gezeigt am Beispiel von Broschürentiteln.

Für alle weiteren Geschäftsfelder sind ebenfalls Farben festgelegt, so z.B. das aus der Firmenhistorie abgeleitete
DB Blau für Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie Kontraktlogistik und DB Grau für Infrastruktur und Dienstleistungen sowie für die Konzernkommunikation.

 
Titelsystematik
 
 
Hausschrift DB Type
 

Die DB Type ist seit 2005 Exklusivschrift des gesamten Konzerns und wird ausschließlich in Medien der DB eingesetzt. Sie besteht aus acht Schriftfamilien, die ein visuell zusammenhängendes System bilden. Jede Schriftfamilie innerhalb dieses Systems wurde entsprechend den jeweiligen Anforderungen für bestimmte Zwecke geschaffen.

 
121212_Uebersicht-Hausschrift
 
 
CD-auf-einen-Blick_Umgang mit Ueberschrift

Der markante Umgang mit Headlines prägt das typografische Erscheinungsbild unserer Kommunikationsmittel. Der Fett-Fein-Kontrast hebt einzelne Worte hervor und betont die Kernaussage. Die Headline steht in dynamisch versetzten Zeilen, ein mittelachsiger Eindruck wird vermieden.
Die bevorzugte Satzart für Fließtexte ist der linksbündige Flattersatz. Grundsätzlich wird gemischt geschrieben, d.h. in Groß- und Kleinbuchstaben.

 
 
DB Winkel
 

Der DB Winkel ist eine visuelle Konstante des DB-Erscheinungsbildes. Er dient als optische Klammer, seine Position ist variabel. Die charakteristischen Proportionen des DB Winkels und die betont unsymmetrische Platzierung prägen das Erscheinungsbild unserer Kommunikationsmittel.

121212_Grafik-Winkelelement
 
Winkelelement
 
 
Betonung der Horizontalen
 
CD-auf-einen-Blick_Horizontale_vorbeifahrender ICE

Jedes unserer Kommunikationsmittel ist von einem wesentlichen Gestaltungs­prinzip geprägt – der betonten Horizontalen, abgeleitet aus der horizontalen Fortbewegungsrichtung unserer Verkehrsträger. Aus diesem Gestaltungsprinzip resultieren z.B. die horizontalen Bezüge in der Anordnung von Flächen und Bildern, der Einsatz von horizontalen Überstreichungs- und Gliederungslinien, sowie der ausdrückliche Verzicht auf vertikale Trennlinien und Umrandungen.

 
121212_Grafik-Betonung-Horizontalen
 
 
CD-Checklisten
 
 

Die hier zum Download angebotenen CD-Checklisten für Print- und digitale Medien erleichtern Ihnen die Anwendung und erlauben eine Überprüfung der wichtigsten Regeln in übersichtlicher Form. 

Download: CD-Checklisten
Dateiformat: ZIP
Dateigröße: 758 kB

 
Anprechpartner
Name

Fragen zum Inhalt dieser Seite?

E-Mail

marke@deutschebahn.com

veröffentlicht:
24.05.2011
 
aktualisiert: 02.03.2016
 
© 2017 Deutsche Bahn AG
Sitemap Startseite Kontakt Impressum Datenschutz
 
icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon icon